Sprechen! – Wie wichtig ist Sprache für unser Leben!

Nachhilfe Zitat Heine

Zitat Heinrich Heine

Sprache ist DIE wichtige Kernkompetenz für Kinder und Erwachsene, im Beruf und in der Freizeit, in der Schule und im Studium oder der Ausbildung. Wie schwer wiegen die Nachteile, wenn Sprache nicht recht gelingt. Emotionen können schlechter mitgeteilt werden, Fachwissen wird schlechter erfasst und Erkenntnisse werden unzureichend kommuniziert. Aktives Leben mit der Familie, mit Freunden, Nachbarn und Kollegen gelingt mit Sprache.

Eine entsprechend große Rolle spielt der Sprachunterricht und damit auch der Deutschunterricht in der Grundschule, Hauptschule, Realschule und im Gymnasium. Schon in der Grundschule werden den Schülerinnen und Schülern die Grundlagen der Sprache nahe gebracht und die sprachlichen Ansätze aus dem Elternhaus erweitert.

Ziel der Schulbildung ist es, eine Sprachkompetenz zu vermitteln für die wesentlichen und umfangreichen Lebenslagen in der Schule und im weiteren Verlauf des Lebens. Die deutsche Sprache ist dabei vermittelndes Element für alle weiteren Fächer in der Schule und für das Lernen in der Berufsausbildung, im Studium und im Beruf.

Deutsch in der Grundschule

Der Deutschunterricht in der Grundschule öffnet im idealen Fall das Interesse an Sprache und vermittelt Freude durch die Fähigkeiten Reden, Schreiben und Lesen.

Für den gekonnten lesenden und schreibenden Einsatz der Schriftsprache ist ein gewisser Grundwortschatz nötig. Der Grundwortschatz Deutsch für die Grundschule beträgt etwa 700 bis 1000 Wörter. Die zu lernenden Wörter sind nicht allgemein und verbindlich für gesamt Deutschland geregelt. Hinweise geben einige Internetseite der Bildungsministerien.

Der Grundwortschatz repräsentiert Begriffe, die häufig im Sprachgebrauch des kindlichen Alltags vorkommen und typische Rechtschreibmuster ermöglichen. Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule lernen aber nicht nur komplette Wörter, sondern auch das Übertragen von Wortstämmen zu weiteren neuen Wörtern.

Die verschiedenen Prinzipien zur Schreibweise deutscher Wörter können mit dem Grundwortschatz durch angemessene Lernmethoden Schritt für Schritt erlernt werden. Da sich der Wortschatz junger Menschen auch nach der Grundschule noch erheblich erweitert, werden in der Grundschule wichtige Wurzeln für die weitere sprachliche Entwicklung gelegt.

Unser Nachhilfeunterricht steht schon den Schülerinnen und Schülern der Grundschule zur Verfügung und richtet sich nach den Lehrplänen des Schulministeriums. Unsere Lehrkräfte unterstützen einen Unterricht, der den Kindern Deutsch mit Freude als persönlichen Benefit erleben lässt. Die Kinder merken schnell, Lesen macht Spaß, Schreiben erweitert meine Möglichkeiten und Erzählen bereichert mein soziales Umfeld.

Deutsch in der Hauptschule

Der Deutschunterricht in der Hauptschule hat die Aufgabe bestimmte sprachliche und schriftliche Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler zu entwickeln. Hierzu zählt die Fähigkeit, Vorgänge und Themen aus dem allgemeinen Leben und fachrelevante Aspekte aus dem Unterricht zu erfassen und exakt zu beschreiben, beziehungsweise zu definieren.

Gelernt werden soll auch die sachliche und objektive Wiedergabe von Erkenntnissen und die Nutzung geeigneter Fachsprache. Hierbei ist auch der richtige Tempuseinsatz für die Beschreibung von gegenwärtigen und vergangenen Vorgängen angestrebt.

Eine weitere Kompetenz stellt die Fähigkeit dar, Ursachen und Wirkungen erklären zu können und Verknüpfungen durch passenden Nebensatzaufbau mit den richtigen Bezügen herzustellen. Die Generalisierung von Ursachen und daraus folgenden Wirkungen, führt aus den Erfahrungen der Vergangenheit in Abläufe der Zukunft und erfordert den Präsensgebrauch und allgemeine Formulierungen.

Das Beurteilen und Bewerten von Ereignissen, Situationen und Verhalten wird geübt und das Vertreten der eigenen Meinung durch klare Sprache gefördert. Hierbei spielt sachliches Argumentieren eine große Rolle, wobei die Differenzierung zwischen faktisch nachweisbaren Aussagen oder eher durch Vermutungen und Annahmen geprägte Aussagen über Signale der Sprache gelernt werden soll.

Defizite in den oben genannten Kompetenzen sollten frühzeitig beachtet und definiert werden. Durch rechtzeitige Nachhilfe oder einen geeigneten Förderunterricht lassen sich Lücken schließen. Wird dies zu spät erkannt, lassen sich die komplexen Zusammenhänge nur noch schwer beheben und es kommt zu zeitlichen Engpässen, wenn plötzlich Zwischenzeugnisse oder Abschlusszeugnisse anstehen. Ohne Zeitdruck frühzeitig Nachhilfe annehmen kann hier helfen.

Deutsch im Zentralabitur

Die Vorbereitung auf das Abitur stellt eine besondere Herausforderung dar. Hier empfehlen wir eine zielgerichtete Vorbereitung nach den Vorgaben des Schulministeriums. Neben den obligatorischen Inhalten des Deutschunterrichtes hat das Schulministerium NRW noch spezifische Vorgaben für das Zentralabitur 2013 gesetzt. So haben alle Schülerinnen und Schüler die Chance auf gleich gute Informationen zur Vorbereitung der Prüfung.

IMMERSCHLAU Abitur 2013 Deutsch

Zu den inhaltlichen Schwerpunkten gibt es folgende Hinweise:

Umgang mit Texten

18./19. Jahrhundert mit Blick auf die Entwicklung des Dramas  

  1. Goethe: Iphigenie
  2. Büchner: Woyzeck
  3. Kleist: Prinz von Homburg (Leistungskurs)

19./20. Jahrhundert mit Blick auf die Entwicklung epischer Texte

  1. Thomas Mann: Buddenbrooks (Leistungskurs)
  2. Thomas Mann: Mario und der Zauberer (Grundkurs)
  3. Neuen Sachlichkeit: Romanauszüge und Erzählungen von  Fallada, Fleißer, Kästner oder Keun (Leistungskurs)

Gegenwartsliteratur der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts

  1. Wolfgang Koeppen: Tauben im Gras

Lyrik

  1. Im Grundkurs als thematisch Betrachtung: Liebesgedichte in Romantik und Gegenwart (1980 – 2010)
  2. Im Leistungskurs als Betrachtung eines thematischen Längsschnitts: Liebesgedichte mit Schwerpunkten in den Epochen Barock, Romantik und zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts

Reflexion über Sprache

Spracherwerb und Sprachentwicklung

  1. Herder: Abhandlung über den Ursprung der Sprache – in Auszügen
  2. Sprachwandel in der Gegenwart: Einfluss neuer Medien, Mehrsprachigkeit, Sprachkritik, Sprachskepsis, Sprachnot (Leistungskurs)
  3. Hofmannsthal: Chandos-Brief – in Auszügen
  4. Gedichte und Sachtexte zum Thema

Als Hilfsmittel können in den Prüfungen kommentarfreie Ausgaben der Dramen und Romane genutzt werden. Ebenso ist die Benutzung eines deutschen Wörterbuches gestattet. Den Schülerinnen und Schülern steht es frei aus drei vorgegebenen Prüfungsaufgaben eine zu wählen und diese dann zu bearbeiten. (Quelle: Schulministerium des Landes NRW, http://www.standardsicherung.schulministerium.nrw.de/abitur-gost/fach.php?fach=1)

Optimale Abiturvorbereitung mit IMMERSCHLAU – Sie sind an einem unverbindlichen Angebot für Ihr Kind interessiert?

Kontaktieren Sie uns hier per EmailKontaktformular oder rufen Sie uns einfach an:

0241 / 46 310 301 und 040 / 36 027 951

Für Schülerinnen und Schüler der Hauptschule, der Realschule und des Gymnasiums stehen die motivierten Lehrkräfte der IMMERSCHLAU Nachhilfe natürlich auch zur Verfügung, um den unterschiedlichen Herausforderungen zu begegnen.

Wir freuen uns darauf Sie zu unterstützen!

IMMERSCHLAU NACHHILFE – Weck den Fuchs in Dir!